Es ist wie Tagebuch schreiben



Mit dem Unterschied, dass es gelesen werde könnte und das dann auch gut ist.


Genau das ist einer dieser Punkte, warum ich das liebe was ich da jetzt mache. Wozu ich mich einfach gerade aus Freude gerufen fühle, einfach alles


zu schreiben, keine Angst habe das es gelesen werden könnte, sondern es mich befreit, wenn ich daran denke. Also DANKE an dieser Stelle wenn du gerade meine Zeilen liest.


Ich liebe für mich den Vergleich mit dem Tagebuch. Früher mit Vorhängeschloss zugesperrt und echt gedacht es wäre safe, bis ich dann gemerkt habe - es wurde gelesen und geht ja auch ganz leicht zum knacken :-). Ein "alles ist gut und verziehen an dieser Stelle", wenn du es liest und dich ertappt dabei fühlst - love you!


Jetzt jedoch zurück zum Punkt ... Tagebuch, Schloß, zugesperrt, alles safe, niemand darf es erfahren oder was auch immer. So ist es doch auch mit unserem Journal schreiben. Da kommt ja auch alles rein, was wir uns wünschen. Alles was wir auch vielleicht nicht mehr wollen, oder uns nur dort aussprechen zu trauen. Genau deshalb lasse ich es jetzt wir zu, dass es für mich wie Tagebuch schreiben ist und ich bewusst weiß - es kann gelesen werden. Und genau das möchte ich ja auch.



Denn bei mir bleibt wirklich gefühlt (fast) alles was ich WIRKLICH SAGEN möchte und auch fühle das es gesagt WERDEN SOLLTE, in meinen Journals. Und davon habe ich ECHT VIELE :-). Ich sage oft aus Erfahrungen der Jahre nichts, da so vieles total in den Sand verflossen is oder zu extremen Diskussionen geführt hat.


Dann hörte ich auf und mittlerweile ist es echt fast so, dass ich lieber nichts sage und auch wenn ich dazu gefragt werde, eher mich zurück nehme. Ja spannend.


Und by the way ..... yesssss, offenes Kehlzentrum und ich hab nicht gewartet das ich gefragt wurde - i know jetzt about this Mechanik :-) und bin UNENDLICH DANKBAR dafür.


Und jetzt übe ich mich mehr und mehr darin, dass was ist, wenn ich gefragt werde ganz klar und auch nüchtern zu sagen. Oh yessss - that´s me Generator 6/2, Sakrale Autorität und komplett offenes emot. Zentrum.


I'm on my way und ich liebe es.


Auch an dieser Stelle, lasse ich LIEBE hier und danke dir fürs lesen.


Kathrin


P. S. gerade jetzt nehme ich wahr, dass Stimmen in mir sagen: das ist jetzt nichts gescheites geworden ... das versteht doch niemand ... und sie empfehlen mir es zu löschen!

Was mache ich?


Ich umarme mich, ich anerkenne mich und stelle es online.

Jetzt veröffentlichen - oh yessss...!





3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen