top of page

Die zwei Pole ...


... und ein bisschen was zu ihrer Wirkung und vor allem Möglichkeit dadurch für uns. Für uns wenn wir uns darüber mehr und mehr bewusst werden.


Die zwei Pole.

Die zwei Seiten.

Sie sind stets vorhanden und alles dazu liegt in unserer Hand.


Was wir daraus "machen", natürlich auch! Und nein, genau das ist nicht immer einfach. Genau das fordert wirklich auch oft ganz schön ordentlich.


Gleich an dieser Stelle: anerkenne dich für alles wie es gerade ist.

Du „machst/gibst“ dein für jetzt gerade Mögliches.


Nun weiter im Text :-)


Die Freiheit darin, alles selber in der Hand zu haben, wünschen wir uns und ich beobachte mich selber immer wieder, dass ich mitbekomme wie es mich denkt: puh …. stimmt es betrifft beide Seite :-). Die Seite der Fülle und auch die Seite des Mangels - wenn wir es auf die zwei Pole zurück führen wollen.



Und genau da jetzt wieder:

LIEBE rein, WERTSCHÄTZUNG rein, ANERKENNUNG rein … dass du dich mitbekommst und vor allem auch menschlich bist. Und best Message ever: du bist damit nicht alleine.



Nur wenn wir wirklich das Geschenk darin erkennen, es uns erlauben, dass an gewissen Punkten wirklich dieses und jenes noch mehr werden darf, dann ist doch alles gut oder? Mehr werden im Sinne von: es ist schon etwas da (Fülle) und wird mehr.


Und da können wir so vieles, auf ganz simple Art und Weise, tun. Tun für uns und auch im Miteinander.


Was ich damit genau versuche auszudrücken - hier in meinem Beispiel:


Vor kurzem durfte ich an einem Gespräch teilhaben, wo mir die Frau erzählte, dass ihr jetzt schon ganz verschiedene Menschen gesagt haben, dass sie absolut keine Selbstliebe hat und das ja auch total sichtbar und klar ist, wenn sie ihnen davon erzählt was so war und auch ist in ihrem Lieben. Und das eben resultierend daraus ist, dass sie keine Selbstliebe hat!


Puh, ich musste ECHT ATMEN.

Wer mich kennt, weiß auch warum.


Genau: es sind die Worte welche wir sprechen und vor allem aus welcher Seite der Pole. Sprich werden die Worte mit der Energie der Fülle oder mit der Energie des Mangels genährt.


Und das macht, finde ich halt mal, einen gravierenden Unterschied.


Denn in diesem Bespiel ist es ja so, dass es dieser Frau ganz sicher selber bewusst ist. Das mehr Selbstliebe essentiell ihr gut tun würde und das sie sich absolut mehr Liebe für sich erlauben, auch schenken darf und vor allem eh sicher selber wünscht. Sprich, es ist ihr BEWUSST.


Und was geschieht dann, wenn sie es genau so hört? Du hast keine Selbstliebe?

Vermutlich Druck, vermutlich "ich bin schuld", vermutlich "ich bin zu blöd", vermutlich "ich bringe nicht mal das auf die Reihe" .... und all das kommt aus dem Pol des Mangels, des "es fehlt etwas" ....


Da kommt jetzt mein Ansatz von "wir können so leicht etwas für uns und uns im Miteinander" tun. Wie wäre es in der Situation wenn wir sagen würden:

Selbstliebe ist in dir und mit jedem Tag erlaubst du sie dir mehr und setzt Action Steps dazu, dass sie mehr und mehr aktiviert wird durch dich, für dich und dein Leben.


Wie seht ihr das?

Freu mich, wenn ihr Lust habt eure Gedanken zu teilen oder euch von Herzen dazu eingeladen fühlt.


Danke auch, wenn ihr überhaupt bis hier her gelesen hast :-)


Das war mir heute ein Herzensanliegen, uns wieder an die Kraft der Worte und an die Energie und die Frequenz dahinter zu erinnern.


Begegnen wir uns vollkommen echt und authentisch, auch achtsam und wertschätzend. Bewusst zu zuhören, bewusst auch mal drauf achten, von welcher Seite aus wir die Worten sprechen …. all das verändert schon so vieles und das nicht nur in diese Richtung wohin die Worte gesprochen werden, sondern auch für uns selber.



It’s all about energy and the frequency behind.


Alles Liebe.

Kathrin 💛


Wenn du Lust hast dir ein Stück mehr in Wahrheit zu begegnen … und einfach nicht genau greifen kannst was wir da gemeinsam entstehen lassen können - dann buche dir gerne einen RAUM FÜR DICH.


Ich freue mich auf dich.

18 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page